Sie befinden sich hier: Praxisgemeinschaft > Leistungen / Schwerpunkte > Ambulanter OP-Bereich

Ambulanter OP-Bereich


Unsere Praxis zeichnet sich durch einen leistungsstarken ambulanten OP-Bereich aus. Hier werden kleine chirurgische Eingriffe fachgerecht durchgeführt. Sie können unter lokaler Betäubung beispielsweise Muttermale, Warzen, Geschwüre, Geschwulste (Fibrome), Atherome, gut- und bösartige Hautveränderungen, Abszesse oder auch eingewachsene Zehennägel und Hühneraugen entfernen lassen. Kniepunktion, Schilddrüsen- und Pleurapunktionen stehen ebenfalls auf dem OP-Plan. Auch Blutkonserven werden hier für die Blutübertragung vorbereitet. Zu den Aufgaben der Medizinischen Fachangestellten im ambulanten OP-Bereich gehören weiterhin die Wundversorgung nach operativen Eingriffen ebenso wie von frischen Verletzungen (z. B. Schnittwunden), die Verbandanlage, das Schienen, das Anlegen von Tape-Verbänden oder Kompressionsverbänden, ein modernes Wundmanagement z. b. bei chronischen Wunden oder beim diabetischen Fußsyndrom sowie die Wunddokumentation.

Im ambulanten OP-Bereich werden außerdem Impfungen, Injektionen und Desensibilisierungen vorbereitet. Bei allen Arbeitsabläufen stehen Hygiene und Sauberkeit an oberster Stelle. Wir arbeiten nach den Vorgaben eines standardisierten Hygieneplans, so dass alle Arbeitsflächen und Arbeitsbereiche fachgerecht desinfiziert und Instrumente nach der Aufbereitung sterilisiert werden.



Akademische Lehrpraxis der Medizinischen Hochschule Hannover